SoultrainC - Schwarz auf Weiß - Die ganz besondere Presseschau

PORTRÄTIERT - Das Magazin zum Menschen-besser-Kennenlernen (4/2010)

400px-Serena_Williams_July_2008
P
orträtiert


Los geht's heute bei uns mit besonderen Geburtstagskindern, jeder in seinem Metier ein Star:

Kurt Biedenkopf wird 80: Ein Tusch für König Kurt


Franz Müntefering - Der Entzauberte

Franz Müntefering: Überraschungen im Leben eines Berechenbaren


Jack Nicklaus wird 70: Immer noch der größte Golfspieler


Daniel Spoerri zum 80. Geburtstag: Fotografien des Zufalls

Günter Lamprecht: Zarter Rabauke

Jeff Bridges wird 60: ''Dude'' im Hauptberuf

Auch Jeffs Kollege - der Hollywood-Anti-Star mit den allerschönsten blauen Augen  - hätte in diesen Tagen seinen 85. Geburtstag feiern können. Ein guter Anlass sich an ihn zu erinnern und an einem ruhigen Abend mal wieder einen seiner unvergleichlichen Filme zu genießen:

Paul Newman: Mit blauen Augen zum Erfolg

Von der großen Bühne des Lebens abgetreten ist Pernel Roberts, der uns hauptsächlich als Fernsehstar unserer Jugendzeit in Erinnerung bleiben wird. Er war der Adam in der Wildwest-Kult-Serie "Bonanza", der Bestaussehenste von allen Cartwrights und der, der sich als Erster aus der Serie verabschiedete:

Letzter Bonanza-Sohn "Adam" ist tot

Pernell Roberts alias "Adam Cartwright" ist tot

Adam Cartwright: "Bonanza"-Star Pernell Roberts gestorben

TOD EINES SERIENHELDEN: Cooler Cowboy Cartwright

Ganz Hollywood - nein die ganze Welt! - macht sich z.Z. Sorgen um das Kunstgebilde Brangelina, fürchtet dass sich das Glamour-Traumpaar nun doch trennt:

Brad Pitt und Angelina Jolie: Die Auflösung der Symmetrie

„Brangelina“ am Ende?: Pitt und Jolie haben Trennungsvertrag unterschrieben

Brad Pitt und Angelina Jolie: Rätselraten um Brangelina

Promi-Paar: Jolie und Pitt sollen Trennung vereinbart haben

Vorzeigepaar "Brangelina": Der Traum ist aus

Kopfnoten: Wer ist Brad Pitt? IV

“Brangelina”-Trennung? Brad kauft “Junggesellenvilla”

TABLOID-UPDATE: Brangelinas “Chateau-Charade”?”

TABLOID-UPDATE: “Tomkat”-Beben, Taschengeld für Madonna-Toyboy, “Brangelina” plus 8

Schon erstaunlich, wieviele Menschen sich um das Glück bzw. Unglück dieses Hollywood-Traumpaars sorgen. Auch Scarlett Johansson will etwas Neues wagen: Sie allerdings will nichts verschleiern, sondern in natura zeigen, wer sie ist und was sie wirklich kann.

New York: Scarlett Johansson wagt sich an den Broadway

Fotostrecke: Scarlett Johansson: 25 Jahre jung

Ansonsten hat die Welt des Films nur noch ein beherrschendes Thema: Wer hat am schnellsten am allermeisten Geld gemacht?!:

«Avatar» bricht «Titanic»-Rekord

Rekord: "Avatar" ist der erfolgreichste Film aller Zeiten

"Avatar": Eine Milliarde Dollar in 17 Tagen

"Avatar"-Regisseur: Wie Kino-Gott Cameron die Massen begeistert

Oscar-Aussichten: Amerikas Rechte wünscht "Avatar" den Untergang

Film: Warum uns "Avatar" Angst machen kann

... und dann kam sie!

Ganz nach vorn und an die Spitze wollte der folgende Herr ja schon immer - hat dabei auch weder Geld noch körperliche Anstrengungen jeder Art gescheut. Jetzt aber hat der Hollywoodbürger aus Germany offiziell seine Bewerbung als Gouverneur von Kalifornien abgegeben:

Schwarzenegger-Nachfolge: Frederic Prinz von Anhalt will Gouverneur werden

Frederic von Anhalt: Der Halbweltprinz will auf den kalifornischen Thron

Frederic von Anhalt - Deutscher Prinz will den „Gouvernator“ beerben

Video | Frederic for Governor

Frederic von Anhalt tritt bei Kalifornien-Wahl an

Weil's verrückter ja nun schon fast nicht mehr geht, verlassen wir jetzt mal die Welt der Allerschönsten und -berühmtesten und schauen uns lieber mal im heimischen Berlin um:

Berlinale: Jury mit Froboess und Zellweger

Jim Rakete fotografiert für Spendenplakate: Werben für das Deutsche Filmmuseum

Promis auf der Berliner Modewoche: Der Mode ihr Milljöh

Alek Wek: Von Sudan auf den Laufsteg

Einer, den es anscheinend überhaupt nicht nach Berlin zieht, hat gerade seine neue Visitenkarte überreicht: Helmut Markwort. Der Chefredakteur des Nachrichtenmagazins Focus bereitet sich trotzdem langsam auf den Ruhestand vor:

AUS ALT MACH NEU: „Wir gehen nicht nach Berlin“

Presse: Weimer zu ''Focus'' - Helmut Markwort und der schwarze Elch - Kultur - sueddeutsche.de

Führungswechsel: Markwort räumt Chefposten beim "Focus" - Kultur | STERN.DE

„Focus“: Ein Magazin zieht neue Saiten auf

Im Gespräch: Helmut Markwort: „Ich werde ein dezenter Herausgeber sein“

Ins Privatleben zurückgezogen hat sich Joachim Gauck schon vor geraumer Zeit, aber er hat Maßstäbe gesetzt mit seiner Arbeit. Daran erinnerten jetzt viele KollegeInnen anläßlich seines 70.Geburtstags:

Joachim Gauck: Ein Erzieher zur Mündigkeit

Nationalliberaler Akten-Zar

Joachim Gauck: Eine Freiheitslehre

Ein Anwalt der Freiheit

Wie am Ende Freiheit siegt

Auch Polens Ministerpräsidenten Donald Tusk wird für seine "Biografie im Dienste der Freiheit und Demokratie" geehrt, ihm wird im Mai der Karlspreis verliehen:

Donald Tusk - Würdigung als großer Europäer

Auszeichnung für Polens Ministerpräsidenten: Karlspreis geht an Donald Tusk

Polnischer Premier Tusk erhält Aachener Karlspreis

Karlspreis an polnischen Ministerpräsidenten Tusk

Auszeichnung: Donald Tusk erhält den Karlspreis

Der Hessische Friedenspreis 2009 wurde in der vergangenen Woche in Wiesbaden an eine Frau aus Afrika verliehen: Dekha Ibrahim Abdi wurde für ihre besonderen Bemühungen um friedliche Konfliktlösungen und interreligiöse Zusammenarbeit geehrt.

Kenianerin Dekha Ibrahim Abdi: Hessischer Friedenspreis für muslimische Aktivistin

Hessischer Friedenspreis: Der Koran als Friedenslehre

Hessischer Friedenspreis: Auf Wut folgt Frieden

Ein besseres, anderes Verständnis zwischen den Religionen liegen auch dem Publizisten Henryk M. Broder und seinen "Schwestern" am Herzen, auch wenn Überspitzung und Polemik durchaus zu seinen liebsten Schreibwerkzeugen gehören. Gerade wurde er von "Kollegen" als "Hassprediger" bezeichnet, wogegen er sich wirksam zu wehren weiß:

Islam-Kritik: Meine Schwestern und ich

ROADMOVIE: Broder goes TV: „Wir sind das Schmerzmittel“


Islamkritik: "Das ständige Beleidigtsein ist unsere Schweinegrippe"

Um das Miteinanderleben von Menschen verschiedener Kulturen und Religionen in schwierigen Zeiten ging es auch in einem bemerkenswerten Fernsehfilm, derheute abend über die deutschen Bildschirme lief. Schon im Voraus hatte "Zivilcourage" für Aufmerksamkeit gesorgt, denn ein ähnlicher, tatsächlicher Fall, wie in dem Film geschildert, hatte Ende vergangenen Jahres viele Menschen aufgerüttelt:

Zivilcourage für alle

ARD-Film : Götz George kämpft in Berlin-Kreuzberg

BIOGRAFIE: „Wie weit lasse ich mich treten?“

Regisseur Zahavi über "Zivilcourage": "Jeder von uns hat eine rote Grenzlinie"

Jugendsprache: Götz George: Medien versauen Jugendliche mit Fäkalsprache

Noch eine Fernsehsendung verdiente in dieser Woche unsere Aufmerksamkeit: Die ARD-Dokumentation enthüllte - mit sparsamen und deshalb wirksamen Stilmitteln - das Schicksal des Mädchens Natascha Kampusch, das während seiner achtjährigen Gefangenschaft trotz Angst, Hunger und Verzweiflung zu einer ganz bemerksenswerten jungen Frau heranwuchs:

ARD-Doku Natascha Kampusch: Die Stärke, im Verlies zu überleben

Zurück zum Verlies

Natascha-Kampusch-Dokumentation: Das Arbeitstier, das den "Putzfimmel" befriedigte

Österreich: Natascha Kampusch fühlt sich angefeindet

Dreieinhalb Jahre nach der Flucht: Licht ins Dunkel

In den letzten beiden Ausgaben haben wir uns mit dem Europaparlament und den zukünftigen KommissarInnen beschäftigt, heute widmen wir diesen Platz u.a. dem scheidenden deutschen EU-Kommissar Günther Verheugen:

Verheugen verläßt nach zehn Jahren Brüssel

Günter Verheugen: "Ich will nicht als politischer Zombie enden"


EU-Kommission: EU-Parlamentarier mit 25 Kandidaten einverstanden

Endrunde der "Kreuzverhöre" im EU-Parlament

Kommissionsanhörungen: Wie es weitergeht


Erster Türke an Spitze der Europarats-Parlamentarier

Türkei: Ankara feiert Tag des Stolzes

Istanbul: Türkei will als Kulturhauptstadt ihre Europatauglichkeit beweisen


Generalsekretär von Phantasia: Neuer Mann für Mittelmeerunion

1. Generalsekretär der Mittelmeerunion

Die Mittelmeerunion: Von Paris über München in die Wüste | Wirtschaft | Deutsche Welle | 13.07.2009

Ganz am Anfang seines neuen Amtes steht auch ein anderer Mann, der heute an der Seite seines Dienstherrn seinen ersten großen öffentlichen Auftritt hatte:

Bundeswehr: Neuer Generalinspekteur vor großer Aufgabe

Generalinspekteur Wieker: Im Ausland bewährt

Volker Wieker - Neuer Generalinspekteur tritt Amt an

Wieker neuer Generalinspekteur

Bundeswehr: Amtseinführung für Generalinspekteur Wieker

Mit einem Blick in die Welt des Sports nähert sich diese Ausgabe Ihres Magazins dem Ende, zunächst schauen wir über den großen Teich nach Südamerika:

Flugangst bei HSV-Star Guerrero: Zum Abheben reicht's wieder nicht


Attentat: Paraguays Nationalstürmer Cabañas niedergeschossen

Salvador Cabanas: Paraguay bangt um das Leben seines Torjägers

Paraguays Stürmerstar Cabanas: War es ein geplanter Mordversuch?


Australian Open: Die goldenen Blumen Na Li und Zheng Jie

Als Favoritin nach Australien

Australian Open: „Sister-Act“ in Sicht - Siege für Serena und Venus


Eistanz: Das Ende nach dem Abbruch

Eiskunstlauf: Jenseits von Mannheim


Sarah Hecken: Kufenpraktikerin statt Eisprinzessin


Sawtschenko/Szolkowy: Deutsche Eiskunstläufer fühlen sich verschaukelt


Interview: "Ich bin jetzt noch motivierter"


Video | Kenianische Skijäger im Thüringer Wald

PORTRÄT : Felix Neureuther: „Mein Kindheitstraum hat sich erfüllt“


Olympia-Qualifikation: Letzte Olympia-Chance für Pechstein ist dahin

Claudia-Pechstein-Kommentar: Der letzte Vorhang

Mit einem Paukenschlag hat einmal mehr Uli Hoeneß auf sich aufmerksam gemacht: Für ihn ist ist Südafrika als Austragungsort der WM nicht nur eine Fehlentscheidung, er will lieber in Deutschland bleiben. Ob ihn jemand vermissen wird am Kap der Guten Hoffnung?

"WM in Südafrika Fehlentscheidung"

Uli Hoeneß: WM in Südafrika Blatters Fehlentscheidung


Joseph Blatter: Altersmilde - aber keine Spur amtsmüde

Südafrika diskutiert Sicherheit: WM der guten Hoffnung


Foto: US-Tennis Champion Serena Williams 2008/Leave Sleaves/Creative Commons License 2.5/Wikimedia Commons

28.1.10 05:16

Letzte Einträge: Berlinale: "Sing your Song" - for all and evermore, Harry Belafonte!, Mehr über Afrika erfahren: Pieter Hugo - Permanent Error, Mehr über Afrika erfahren (2): ZEIT-Fotoreportage - Ein Mini-Staat kämpft ums überleben - Himan & Heeb, Weekend-Fotoreihe: BLACK FAMILY (3) - Lived Black History, Über Afrikas Kunst und das Innehalten in undenkbaren Zeiten

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung